Login

Skihaus Reservationen

Dezember 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Es ist erstaunlich,  wenn ich meinen kleinen Combi belade bin ich immer wieder verblüfft, dass ich es schaffe ihn jedes mal zu füllen !!! Das heisst: in Flums dann ca. 10 X Stägeli uf und ab...

Hier gehts zu den Bildern...

 

Diese Weihnachten war nicht ich die Erste, sondern Andreas und Yvonne. Nach einem Umweg über Windisch ( Beautycase) kam auch ich gegen Mittag beim Skihaus an. Die Beiden wollten gerade aus dem Haus als ich eintrudelte. Am Nachmittag trafen wir uns beim "Jüsti" auf dem Prodkamm. Anschlissend gings auf die Piste, aber ohalätz, mit unserer Kondition war es nicht weit her, uns brannten die Beine schon nach der Hälfte der Piste (Diese war nicht gemacht !). Also fuhren wir ein paar Mal und gingen dann ins Skihaus um die Schuhe zu wechseln, denn wir wollten wieder auf die Prodalp, um den obligaten Spaziergang via "Sännestube" unter die Füsse zu nehmen.

Um Mitternacht bekamen wir noch Zuwachs im Skihaus da Heinz und Simi Kaufmann zu so später Stunde noch eintrafen. Am nächsten Tag gings ab auf die Piste, für Heinz leider nicht so lange, da er stürzte und sich einen Muskelfaserriss an der Wade einhandelte. Er hatte trotzdem Glück, denn das Wetter war wunderschön und er konnte auf der Sonnenterasse sünnele. Wir leisteten ihm dann bald Gesellschaft, denn es wimmelte nur so von Skifahrern auf der Piste.

Das Skihaus füllte sich so langsam aber sicher. Es war wie früher, es war alles vertreten vom Kleinkind bis zu den Grosseltern !!! Es ist schön, das das Skihaus wieder zum ursprünglichen Zweck zurück findet. Das heisst: Junge Familien mit Kleinkindern und noch viel schöner; Junge Elternteile die selbst das Haus als Kinder mit ihren Eltern geniessen konnten, so wie zu meiner Zeit. An den Abenden wurde von früheren Zeit erzählt, gelacht und gespielt. Vor allem das neue "Eselspiel", das so richtig gemein ist, weil einem alle auf die Finger schauen und man am Schluss der "Esel" ist.

Etwas hat sich aber total geändert, es müssen keine "Bestell-Briefe", gäll Marco, an mich geschrieben werden, da man das  frische Brot per Telefon bei Nicole Saxer (unserer Hüttenwartin) bestellen kann. Sie bringt die frischen Brote und Brötli am Morgen ins Haus.

Leider war das Wetter in der ersten Woche nicht so schön, da es viel schneite und die Männer des Hauses immer am Schneeschaufeln waren. Dafür machten sie mit Hilfe von Corinne und Nina eine schöne Schneebar für den Silvester, den wir wie immer vor dem Skihaus feierten. 12..... 3  2  1  WHOW, ES GUETS NEUIS JAHR !!! Auch gabs die obligaten Vulkane von Melch, die jedes Jahr jeden entzückten.

Auch in der zweiten Woche war das Wetter nicht viel besser, darum war spazieren angesagt. Jä nu, es kommen ja noch die Sportwochen, wo's schöner wird. Also wurde beschlossen, das wir das Haus am Donnerstag reinigen und Hause fahren.

Bis Bald wieder einmal Ana Hürlimann

wer ist momentan online

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2017 SKD Skiklub Dietikon. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Go to top